Grundrechtekonferenz 2011 – Würde und Rechte irregulärer Migranten

Die Konferenz führt 300 Teilnehmer aus ganz Europa zusammen, darunter politische Entscheidungsträger, Fachleute und Experten aus dem lokalen und internationalen Umfeld sowie Bedienstete der ...

Die Konferenz führt 300 Teilnehmer aus ganz Europa zusammen, darunter politische Entscheidungsträger, Fachleute und Experten aus dem lokalen und internationalen Umfeld sowie Bedienstete der Mitgliedstaaten und der EU, Vertreter von örtlichen Behörden, internationalen Organisationen, Fachgremien für Menschenrechte, Berufsverbänden, Sozialpartnern und Organisationen der Zivilgesellschaft die die Rechte irregulärer Migranten vertreten.

Die Grundrechtekonferenz fördert innovative Strategien, vielversprechende Praktiken sowie künftige und laufende Projekte durch praxisorientierte Workshops, einen Marktplatz der Ideen und interaktive Plenarsitzungen. Die EU-weiten Untersuchungen der FRA zur Lage irregulärer Migranten bildet die Diskussionsgrundlage.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Grundrechtekonferenz.

Downloads: 

Programme of the workshop

[pdf]en (411.59 KB)