FRA leistet Beitrag zu Diskussionen der UN-Kommission für Verbrechensverhütung

Die 21. Tagung der Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege der Vereinten Nationen findet vom 23. bis 27. April 2012 in Wien statt.

Die 21. Tagung der Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege der Vereinten Nationen findet vom 23. bis 27. April 2012 in Wien statt. Für diese Tagung hat die UN-Kommission für Verbrechensverhütung eine Sonderdebatte zum Thema „Gewalt gegen MigrantInnen, WanderarbeitnehmerInnen und ihre Familien" geplant. Die UN-Kommission für Verbrechensverhütung wird außerdem eine Reihe von Berichten - einschließlich eines Berichts über Gewalt gegen Frauen sowie eines Berichts über Rechtshilfe - und die von den UN-Mitgliedstaaten eingereichten Beschlussvorlagen diskutieren. Die FRA wird einen Beitrag zur Sonderdebatte in Form von Erkenntnissen aus der EU-MIDIS-Umfrage zu Erfahrungen von Zuwanderern und ethnischen Minderheiten in den 27 EU-Mitgliedstaaten leisten. Die FRA-Umfrage zu geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen wird auf einer Parallelveranstaltung zum Thema „Femizid" vorgestellt, und die Arbeit der Agentur über MigrantInnen ohne gültige Aufenthaltspapiere ist Teil einer Podiumsdiskussion über „Oper des Terrorismus und viktimisierte MigrantInnen: Die Rolle der Forschung, traumatische Auswirkungen und opferorientierte Justiz".