FRA leitet Sitzung der Europäischen Rechtsakademie

Am 3. und 4. Mai wird die FRA an der Konferenz „Ne bis in idem als allgemeines Prinzip des Unionsrechts" der Europäischen Rechtsakademie (ERA) in Paris teilnehmen.

Am 3. und 4. Mai wird die FRA an der Konferenz „Ne bis in idem als allgemeines Prinzip des Unionsrechts" der Europäischen Rechtsakademie (ERA) in Paris teilnehmen. Die Konferenz ist einer eingehenden Analyse dieses Grundsatzes der doppelten Strafverfolgung gewidmet, demzufolge über eine Rechtssache nur einmal rechtskräftig entschieden werden darf. Insbesondere wird untersucht, wie der Grundsatz durch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte weiterentwickelt wurde. Die FRA wird die Sitzung zum Thema Kompetenzkonflikte und Herausforderungen für Praxisfachleute leiten.