FRA nimmt an Konferenz „Universal Design 2012“ teil

Die FRA nimmt im Rahmen ihrer Arbeit zum barrierefreien Zugang für Menschen mit Behinderungen an der Konferenz „Universal Design 2012" vom 11. bis 13. Juni in Oslo teil.

Die FRA nimmt im Rahmen ihrer Arbeit zum barrierefreien Zugang für Menschen mit Behinderungen an der Konferenz „Universal Design 2012" vom 11. bis 13. Juni in Oslo teil. Die Konferenz befasst sich mit der Umsetzung von universellem Design in folgenden Bereichen: Gesetzgebung und politische Strategien, Ausbildung, Gebäude, Informations- und Kommunikationstechnologien sowie öffentlicher Verkehr. Neben der Möglichkeit, sich über vielversprechende Praktiken und den Zusatznutzen einer weitreichenden Etablierung von universellem Design zu informieren, bietet die Konferenz auch einen geeigneten Rahmen, um mit den TeilnehmerInnen die Ergebnisse des Projekts der FRA zu den Rechten von Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen und Menschen mit geistiger Behinderung zu diskutieren. Die Ergebnisse dieses Projekts wurden am 7. Juni in Kopenhagen vorgestellt.