Präsentation der Ergebnisse der Antisemitismus-Erhebung in einer Konferenz des polnischen Bürgerbeauftragten

Am 5. Dezember wird die FRA die Ergebnisse ihrer jüngsten Erhebung zu Diskriminierung und Hassverbrechen gegen Juden in EU-Mitgliedstaaten in einer vom polnischen Bürgerbeauftragten in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Agentur für Grundrechte organisierten Konferenz vorstellen.

Zu der Konferenz werden Forscher, in Ombudsstellen tätige Beamte sowie Vertreter der Strafverfolgungs- und Justizbehörden erwartet, um über Antisemitismus auf nationaler und europäischer Ebene zu diskutieren.