Rede des FRA-Direktors im Migration Policy Institute

Der FRA-Direktor ist eingeladen worden, den europäischen Antidiskriminierungsansatz und die Fortschritte auf diesem Gebiet im Migration Policy Institute (Institut für Migrationspolitik) in Washington DC vorzustellen.

Die Präsentation des Direktors wird sich auf die aktuelle Stellungnahme der Agentur für Grundrechte „Opinion on the situation of equality in the EU“ (Stellungnahme zur Situation der Gleichheit in der EU) stützen. Der Direktor wird die Gelegenheit auch dazu nutzen, mit Beamten und Kollegen, die in diesem Bereich tätig sind, zusammenzutreffen, um sich über Grundrechtsfragen in der EU auszutauschen und über die Arbeiten der FRA zu sprechen. Der Direktor wurde darüber hinaus zu einem Informationsgespräch in die Weltbank, einem Besuch des Holocaust Memorial Museum und einem Treffen im Außenministerium der Vereinigten Staaten eingeladen, um einen aktuellen Überblick über die Arbeiten der FRA zu Roma, Antisemitismus und Diskriminierung zu geben. Der Terminplan wird von der Delegation der Europäischen Union in den Vereinigten Staaten koordiniert.