Auf dem Weg zur politischen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

Am 9. April wird die FRA in zwei Veranstaltungen in Brüssel erste Ergebnisse ihres Projekts „Indicators on the right to political participation of people with disabilities” (Indikatoren für das Recht von Menschen mit Behinderungen auf politische Teilhabe) vorstellen.

Am Morgen steht die Unterrichtung der hochrangigen EU-Gruppe für Behindertenfragen, die sich aus Vertretern der Mitgliedstaaten zusammensetzt, über die wichtigsten Ergebnisse der in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission durchgeführten Forschungsarbeit auf dem Programm. Am Nachmittag werden FRA und Kommission in der Veranstaltung im Europäischen Parlament mit dem Titel „Access to the European institutions for deaf sign language users and hard of hearing citizens” (Zugang zu den europäischen Einrichtungen für Benutzer der Gebärdensprache und schwerhörige Bürgerinnen und Bürger) über die zentralen Schlussfolgerungen eines mit EU-Mitteln finanzierten Projekts, Insign, diskutieren. Bei dieser Gelegenheit wird ein im Rahmen des Projekts Insign entwickeltes internetgestütztes Hilfsmittel präsentiert, das es gehörlosen und schwerhörigen Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, mit ihren politischen Vertretern und öffentlichen Verwaltungen Europas zu kommunizieren. Schwerpunkt der Präsentationen der FRA werden die Hindernisse sein, die der politischen Teilhabe vieler Menschen mit Behinderungen in der EU im Wege stehen.