FRA erörtert Einbeziehung der Grundrechte in alle Bereiche mit italienischen Bürgerbeauftragten

Am 21. Februar wird die FRA an einem Seminar des nationalen Netzwerks von regionalen Bürgerbeauftragten Italiens und des Menschenrechtszentrums der Universität Padua teilnehmen.

In dem Seminar werden Möglichkeiten erörtert, wie die Zusammenarbeit zwischen italienischen Bürgerbeauftragten und internationalen Organisationen und Netzwerken und insbesondere die Zusammenarbeit mit der FRA verbessert werden kann. Die FRA wird ihr gebündeltes Instrumentarium für Grundrechte vorstellen und Möglichkeiten des Einsatzes des „Digital Administration Program”, einer vom Bürgerbeauftragten für die Region Lombardei entwickelten elektronischen Plattform für den Austausch über Rechtsprechung, erörtern.