FRA stellt erste Ergebnisse des Projekts zur politischen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen vor

Am 28. Februar wird die FRA in der Zero Project-Konferenz in Wien erste Ergebnisse ihres Projekts zur politischen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen vorstellen.

Die FRA wird einen Workshop über die Beseitigung von Hindernissen ausrichten, die der Ausübung des Stimmrechts durch Menschen mit Behinderungen im Wege stehen. Hierbei wird die Agentur für Grundrechte anhand ihrer jüngsten Forschungsarbeiten auf Hindernisse aufmerksam machen, mit denen sich Menschen mit Behinderungen bei dem Versuch, ihr Stimmrecht wahrzunehmen, konfrontiert sehen können. Die Erkenntnisse der FRA werden ergänzt um Präsentationen der internationalen Stiftung für Wahlsysteme (International Foundation for Electoral Systems) zu ihrem Handbuch zur Förderung der politischen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und um den persönlichen Erfahrungsbericht eines Mitglieds der Interparlamentarischen Union.