Sitzung der Ad-hoc-Arbeitsgruppe der FRA zu Indikatoren für die Integration der Roma

Am 15./16. Juli wird die fünfte Sitzung der Ad-hoc-Arbeitsgruppe zu Indikatoren für die Integration der Roma in den Räumlichkeiten der Agentur für Grundrechte stattfinden.

Zu der Sitzung werden die nationalen Kontaktstellen für Roma in den Mitgliedstaaten, die Europäische Kommission sowie Vertreter von Europarat, OSZE, Weltbank, Eurostat, der Stiftung Offene Gesellschaft und der Finanzierungsmechanismen des EWR und Norwegens zusammenkommen. Die Teilnehmer werden über Indikatoren diskutieren, die die Fortschritte bei der Integration der Roma im Rahmen der Charta der Grundrechte und im Einklang mit der Strategie „Europa 2020“ abbilden, wobei das von der FRA angewandte, in Struktur-Prozess-Ergebnis gegliederte rechtebasierte Indikatorenmodell im Mittelpunkt stehen wird. Zudem ist eine Bestandsaufnahme der bisher in den einzelnen EU-Staaten gewonnenen Erfahrungen auf diesem Gebiet vorgesehen.