Hochrangige Konferenz zur Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt in Europa

Am 27./28. Mai findet in Prag, Tschechische Republik, eine hochrangige Konferenz zur Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt statt.

Die Veranstaltung mit dem Titel „A Europe Free from Gender-Based Violence: From Commitment to Action“ (Ein Europa ohne geschlechtsspezifische Gewalt: Den Worten müssen Taten folgen) wurde von Norway Grants finanziert und vom Open Society Fund Prague in Zusammenarbeit mit der FRA und dem Europarat organisiert. Ziel der Veranstaltung ist die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der Erhebung der FRA über Gewalt gegen Frauen. Zudem soll sie eine Plattform für den Austausch von Wissen und vorbildlichen Verfahren im Zusammenhang mit der Prävention und Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt bieten. Der Schwerpunkt der Konferenz wird auf den Ländern liegen, in denen von Norway Grants unterstützte Programme im Bereich der häuslichen und geschlechtsspezifischen Gewalt durchgeführt werden. Die Veranstaltung richtet sich an politische Entscheidungsträger, Sachverständige, hochrangige Staatsvertreter, Fachkräfte, Diensteanbieter und Wissenschaftler. Die FRA wird im Rahmen der hochrangigen Konferenz einen einführenden Vortrag über die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten zur Gewalt gegen Frauen halten