FRA und Ausschuss der Regionen diskutieren die Grundrechte irregulärer Migranten

Die FRA und der Ausschuss der Regionen (AdR) der Europäischen Union haben ihren 3. Jährlichen Dialog über den Schutz und die Förderung der Grundrechte auf mehreren Ebenen geführt. Die diesjährige Veranstaltung war dem Thema „Wahrung der Grundrechte irregulärer Migranten - auf dem Weg zur Multi-Level-Governance" gewidmet.

Zu diesem Ereignis trafen sich Mitglieder der AdR-Fachkommission CIVEX mit Vertretern regionaler und lokaler Behörden sowie Vertretern anderer Organe und Einrichtungen der Gemeinschaft. Unter anderem wurde die Erleichterung des Zugangs zu Rechten für irreguläre Migranten auf lokaler und regionaler Ebene erörtert, Informationen über vielversprechende Praktiken ausgetauscht und Möglichkeiten für die Zusammenarbeit und Koordinierung der verschiedenen Ebenen besprochen.

Downloads: 

Speech by FRA Director Morten Kjaerum

[pdf]en (195.91 KB)

Welcome address by Luc van den Brande, President of the Committee of the Regions

[pdf]en (78.9 KB)

Conclusions

[pdf]en (286.77 KB)

Programme

[pdf]en (204.35 KB)