Holocaust- und Menschenrechtsbildung – Konferenz und Bericht

Die FRA, die Europäische Kommission und das Anne Frank Haus veranstalteten gemeinsam eine Konferenz zu Holocaust- und Menschenrechtsbildung von 20. - 21. Oktober.

Die FRA, die Europäische Kommission und das Anne Frank Haus veranstalteten gemeinsam eine Konferenz zu Holocaust- und Menschenrechtsbildung von 20. - 21. Oktober. Dorkt kamen Vertreter von Gedenkstätten und Museen, Lehrer sowie Personen, die sich aktiv für Holocaust- und Menschenrechtsbildung einsetzen mit anderen Partnern zusammen. Die Teilnehmer berieten über den Zusammenhang zwischen Holocaust- und Menschenrechtsbildung und tauschten sich über Praktiken und Aktivitäten in der Holocaust- und Menschenrechtsbildung aus, wodurch sie voneinander lernen und als Gemeinschaft miteinander in Verbindung bleiben können.

Aus Anlass der Konferenz stellte die FRA einen anderen Bericht aus ihrem Holocaust-Projekt vor: Praxis im Überblick: Menschenrechtsbildung in Holocaust-Gedenkstätten (EN)

Downloads: 

Agenda

[pdf]en (67 KB)

Exploring the relevance of Holocaust education

[pdf]en (124.34 KB)

Presentation by Eva Sobotka

[pdf]en (646.91 KB)

Harvest letter of the conference

[pdf]en (30.69 MB)