Expertensitzung zu Forschungsarbeiten zum Thema Kinder in Gerichtsverfahren

Am 12. Oktober veranstaltete die FRA im Rahmen ihres Projekts „Kinder und Justiz“ eine Expertensitzung zum Thema „Forschungsarbeiten zur Stellung von Kindern in Gerichtsverfahren“.

Im Mittelpunkt des Treffens stand die Befragung von Kindern in Vorbereitung auf die Aktivitäten des Projekts im Jahr 2013. In den Gesprächen wurden verschiedene Konzepte unter anderem zu folgenden Themen diskutiert: ethische Erwägungen bei der Einbeziehung von Kindern in die Forschungsarbeiten; Schutzmechanismen; für unterschiedliche Altersgruppen und schutzbedürftige Gruppen adäquate Forschungsmethoden; geeignete Methoden, um mit TeilnehmerInnen in Kontakt zu treten; und welche ForscherInnen, Methoden und Bereiche einbezogen werden sollten. Allgemein überwog die Auffassung, dass eine Einbeziehung von Kindern in diese Forschungsarbeiten einen umfassenderen Einblick in den Umgang mit Kindern im Justizwesen der EU-Mitgliedstaaten  gewährleistet.