FRA traf mit Europäischem Unterstützungsbüro für Asylfragen zusammen

Der Exekutivdirektor des Europäischen Unterstützungsbüros für Asylfragen (European Asylum Support Office, EASO) besuchte am 13. April 2012 die FRA für einen Informationsaustausch über laufende Projekte von gegenseitigem Interesse.

Die FRA informierte das EASO über den aktuellen Stand ihres Projekts zur Behandlung von Drittstaatsangehörigen an den EU-Außengrenzen und erläuterte die Folgemaßnahmen, die im Anschluss an die Veröffentlichung der Studie über die Lage von MigrantInnen in einer irregulären Situation in der EU geplant sind. Bei dem Treffen wurden mögliche Bereiche für die Zusammenarbeit zwischen den beiden Einrichtungen ermittelt. Ein konkretes Beispiel dafür könnte die Produktion des geplanten Handbuchs zum Thema Asyl, Einwanderung und Grenzkontrollen sein, das derzeit von der FRA gemeinsam mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte erarbeitet wird.