Start des neuen LGBT-Forschungsprojekts

Am 24. Oktober traf das LGBT-Team der FRA mit 19 führenden SozialwissenschaftlerInnen ihres Auftragnehmers, der nationalen Kontaktstellen des Franet, zusammen, um über den Start der Feldforschung im Rahmen des neuen LGBT-Forschungsprojekts zu diskutieren.

Das Projekt soll einen Beitrag zu einer wirksameren Politikgestaltung im Bereich der Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen (LGBT) leisten; hierzu soll aufgezeigt werden, über welchen Wissensstand zuständige öffentliche Bedienstete in LGBT-Fragen verfügen, und es sollen Schlussfolgerungen darüber gezogen werden, was gut funktioniert und weshalb. Diese Analyse soll eine solide Grundlage für eine gezieltere Beratung und Bereitstellung von Fachkenntnissen für EU-Organe und Mitgliedstaaten bieten, insbesondere angesichts ihrer Bemühungen, die Standards im Bereich der LGBT-Rechte zu erfüllen, auf die sich das Ministerkomitee des Europarates 2010 verständigt hat. Die Zusammenkunft mit den SozialwissenschaftlerInnen des Franet hat den Weg für eine professionelle Feldforschung geebnet.