Treffen stärkt Zusammenarbeit mit der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen

Die FRA traf am 20. April zu einem bilaterale Treffen mit der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Eurofound) zusammen.

Das Treffen sollte die bereits bestehende Zusammenarbeit zwischen den Agenturen intensivieren und neue Ansätze für ein gemeinsames Vorgehen erkunden. Erörtert wurden Themenbereiche, die in das Aufgabenspektrum beider Agenturen fallen, sowie weitere Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit. Beide Agenturen stellten ihre Erhebungen vor, um mögliche Synergien auszuloten. Als Folgemaßnahmen im Anschluss an die Sitzung sind ein strukturierterer Informationsaustausch zwischen Umfrage-ExpertInnen und SozialwissenschaftlerInnen sowie Vorschläge für eine konkrete Zusammenarbeit in einigen. Themenbereichen vorgesehen