Die FRA nimmt am Treffen der Arbeitsgruppe der Europäischen Kommission zur Integration der Roma teil

Am 8. Mai nahm die FRA am Treffen der Arbeitsgruppe der Europäischen Kommission zur Integration der Roma (RTF) teil.

Ziel des RTF-Treffens waren der Austausch und die Diskussion bezüglich jüngster Entwicklungen und Initiativen der Kommission im Hinblick auf die Roma. Zudem wurden der bevorstehende Fortschrittsbericht der Kommission über den EU-Rahmen für nationale Roma-Integrationsstrategien, der Vorschlag für eine Empfehlung des Rates und die bevorstehende Roma-Plattform behandelt. Die FRA gab Informationen zu ihren aktuellen Aktivitäten, u. a. zu folgenden Punkten: 1) Geplante Veröffentlichung von Daten der Roma-Pilotumfrage aus dem Jahr 2011, 2) Erfassung von für die Überwachung der Roma-Integration relevanten Datenquellen, 3) Start partizipativer Aktionsforschung auf lokaler Ebene zur Roma-Integration und 4) Ad-hoc-Arbeitsgruppe mit Mitgliedstaaten zur Überwachung der Roma-Integration. Die Arbeitsgruppe wurde ins Leben gerufen, um die Aktivitäten der Kommission im Hinblick auf die Roma-Integration zu koordinieren, und schließt auch die FRA aufgrund ihrer zentralen Aufgaben innerhalb des EU-Rahmens ein.