Finnisches Seminar zur LGBT-Erhebung der FRA

Am 5. Juni wurde im Rahmen eines Seminars beim finnischen Parlament in Helsinki zur EU-weiten LGBT-Erhebung der FRA untersucht, wie sich die entsprechenden Erkenntnisse auf den nationalen Kontext übertragen lassen.

Die Veranstaltung wurde vom finnischen Justizministerium, dem Menschenrechtszentrum (der nationalen Menschenrechtsorganisation Finnlands) und Seta (der NRO-Dachorganisation für LGBT) gemeinsam organisiert. Am Seminar nahmen Vertreter der Regierung, der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft sowie Studierende teil. Die FRA stellte die finnischen Daten aus der Erhebung vor und erläuterte diese. Es wurden politische und regierungsbezogene Anforderungen ermittelt und von den Seminarteilnehmern erörtert.