Fortschreibung des Projekts „Kinder und Justiz“

Das FRA-Projekt „Kinder und Justiz“ beleuchtet die Behandlung von Kindern in nationalen Rechtssystemen in 10 EU-Mitgliedstaaten, ein besonderes Anliegen der EU-Agenda für die Rechte des Kindes.

Es gibt unterschiedliche Vorgehensweisen der Beteiligung von Kindern an straf- und zivilrechtlichen Verfahren, wie eine Umfrage unter Fachkreisen ergab. Diese Informationen werden ergänzt durch Gespräche mit Kindern über ihre Erfahrungen in Gerichtsverfahren als Zeugen, Opfer oder Beteiligte. Die Vorbereitungsphase ist nunmehr abgeschlossen. Es sollen geeignete Wege aufgezeigt werden, wie Kinder erreicht werden können und um Nachforschungsstrategien zu entwickeln und deren Anwendung zu testen. Die Befragung der Kinder beginnt Anfang 2014. Diese Recherchen sollen zu einer umfassenderen Beurteilung der Folgen verschiedener Vorgehensweisen der Beteiligung von Kindern an Gerichtsverfahren führen und dazu beitragen, erfolgversprechende Praktiken und Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen