FRA spricht anlässlich der Gedenkfeier zum 20. Jahrestag der Wiener Erklärung der Menschenrechte über Asylfragen

Die FRA nahm an einer Podiumsdiskussion zum Thema Asyl zusammen mit dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR, einem deutschen Bundestagesabgeordneten und dem Direktor von Pro Asyl im Rahmen einer vom Deutschen Institut für Menschenrechte und vom Forum Menschenrechte zum Gedenken an den 20. Jahrestag der Wiener Erklärung der Menschenrechte ausgerichteten Veranstaltung teil.

Schwerpunktthema der Podiumsdiskussion war der Zugang von Asylbewerbern zu Europa. Die FRA stellte einige der wichtigsten Ergebnisse ihres jüngsten Berichts über die Situation an den südlichen Seegrenzen vor. An der Sitzung in Berlin am 15./16. April nahmen rund 150 bis 200 Personen teil, hauptsächlich Vertreter von Nichtregierungsorganisationen, aber auch Regierungsvertreter, Vertreter von internationalen Organisationen (OHCHR, UNHCR) und Hochschulvertreter.