Konferenz zum Recht von Menschen mit Behinderungen auf Arbeit

FRA-Direktor Morten Kjaerum hielt bei der International Conference on Employment Rights: Innovative policies and practices for persons with disabilities („Internationale Konferenz zum Recht auf Arbeit: Innovative politische Maßnahmen und Praktiken für Menschen mit Behinderungen“) eine Rede.

Kjaerum betonte, wie wichtig es sei, das Recht auf Arbeit und das Recht auf unternehmerische Freiheit für Menschen mit Behinderungen zu verwirklichen, die in der Regel seltener eine bezahlte Tätigkeit ausüben als die Allgemeinbevölkerung. Die Konferenz fand am 18.–19. Februar 2013 in Wien statt und befasste sich hauptsächlich mit innovativen politischen Maßnahmen und Praktiken zur Stärkung des Rechts von Menschen mit Behinderungen auf Arbeit, wie in Artikel 27 des Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen vorgesehen.