Mitglieder des neuen Wissenschaftlichen Ausschusses der Agentur für Grundrechte bekannt gegeben

Der Verwaltungsrat der Agentur für Grundrechte hat in seiner Sitzung vom 22. bis 24. Mai 2013 die Mitglieder des neuen Wissenschaftlichen Ausschusses der Agentur für Grundrechte ernannt.

Im Einzelnen handelt es sich um Frau Prof. Rosemary Byrne; Herrn Olivier De Schutter; Herrn Prof. Dr. Han Entzinger; Herrn Patrick Festy; Herrn José Manuel Fresno; Herrn Dr. Martin Gramatikov; Frau Dr. Kristine Kruma; Frau Prof. Johanna Niemi; Herrn Prof. Gerard Quinn; Frau Françoise Tulkens; Herrn Prof. Roman Wieruszewski. Der neue Ausschuss setzt sich aus Rechtsanwälten, Sozialwissenschaftlern und Statistikern zusammen, die die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Agentur für Grundrechte abdecken. Alle sind allgemein anerkannte Experten mit hervorragender akademischer Qualifikation. Zudem gehören sie EU-Expertennetzwerken und maßgeblichen Institutionen an (unter anderem dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, nationalen Verfassungsgerichten, nationalen Menschenrechtsorganisationen, Einrichtungen des Europarats, dem UN-Menschenrechtsausschuss oder UN-Spezialverfahren). Ihr beruflicher Werdegang, ihre Fach- und Spezialgebiete sowie ihre Staatsangehörigkeit gewährleisten eine ausgewogene Zusammensetzung des Ausschusses.

Die Amtszeit der Mitglieder beträgt fünf Jahre; sie dauert vom 4. Juni 2013 bis zum 3. Juni 2018 und ist nicht verlängerbar. Der Wissenschaftliche Ausschuss wählt einen Vorsitzenden und einen stellvertretenden Vorsitzenden für eine Amtszeit von einem Jahr. Die Mitglieder des vorherigen Wissenschaftlichen Ausschusses kamen am 3. Juni 2013 zu ihrer letzten Sitzung zusammen