Plattform für Grundrechte setzt Schwerpunkt auf Gleichheit, Nichtdiskriminierung und Hasskriminalität

Management Board Chairperson Maija Sakslin and FRA Director Morten Kjaeurm answer questions
Management Board Chairperson Maija Sakslin and FRA Director Morten Kjaeurm answer questions
Über 200 Organisationen der Zivilgesellschaft nahmen am Treffen der Plattform für Grundrechte der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) am 25. und 26. April 2013 in Wien teil.

Diese Zusammenkunft ist für die Zivilgesellschaft und die Agentur für Grundrechte eine Gelegenheit, neue Grundrechtsfragen zu erörtern sowie Wissen und Beispiele bewährter Praxis auszutauschen.

In seiner Eröffnungsrede betonte FRA-Direktor Morten Kjaerum die Bedeutung der Plattform als Forum, über das der FRA ungefiltert die Ansichten der europäischen Gesellschaft durch die Organisationen der Zivilgesellschaft zukommen. "Ich kenne kein anderes Gremium, in dem die Vielfalt der auf dem Gebiet der Menschenrechte aktiven Einrichtungen so umfassend vertreten ist - nicht nur in Bezug auf die Teilnehmerzahl, sondern auch in Bezug auf die Ausführlichkeit und Qualität der hier geleisteten Arbeiten. (...) Die Herausforderung besteht darin einen Weg der Zusammenarbeit zu finden" sagt er "wie wir uns gegenseitig zu ergänzen (...), um den Schutz der Menschenrechte in Europa zu erhöhen.“

Auch die Vorsitzende des Verwaltungsrats der FRA, Maija Sakslin, wendete sich an die Teilnehmer und erklärte, dem Verwaltungsrat ist klar, „die FRA muss ihre Sichtbarkeit und Relevanz auf nationaler Ebene verstärken. Diese Ebene ist das Tätigkeitsfeld vieler von Ihnen; hier sind viele von Ihnen aktiv und hier können wir Sie am besten unterstützen und Ihnen am bei Ihrem Einsatz für die Menschenrechte helfen.“

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Website unter der Ruprik Events.

 

Downloads: 

Harvesting letter - 6th Fundamental Rights Platform meeting

[pdf]en (1.61 MB)