Sachverständigentagung zu Menschenhandel

Die FRA nahm am 10. Mai an einer Sachverständigentagung zum Thema Menschenhandel im Mittelmeerraum statt, die von der OSZE in Wien organisiert wurde.

Dabei wurden die Bedürfnisse und Rechte von Einwanderern diskutiert, die Opfer von Menschenhandel und Ausbeutung geworden sind, darunter auch solche, die speziell zum Zweck der Ausbeutung menschlicher Arbeitskraft verschleppt werden. Die Ergebnisse der Tagung werden als eine Plattform für den Start des neuen OSZE-Forschungsprojekts „Towards shared responsibility in the Mediterranean region in providing access to justice for trafficked and exploited persons especially in relation to return” (Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Verantwortung im Mittelmeerraum bei der Bereitstellung des Zugangs zur Justiz für Personen, die Opfer von Menschenhandel und Ausbeutung geworden sind, insbesondere in Bezug auf die Rückführung) dienen. Die FRA wird zu der OSZE Kontakt halten, um die Komplementarität dieses Projekts mit ihrem eigenen Projekt zu schweren Formen der Ausbeutung der Arbeitskraft sicherzustellen.