Workshop zur Frage, wie Menschenrechte Menschen vor Armut schützen können

Die FRA war zur Konferenz des Europarates zum Thema „Armut und Ungleichheit in Gesellschaften mit Menschenrechten: das Paradoxon der Demokratien – Vorschläge für eine integrative Gesellschaft“ am 21. und 22. Februar in Straßburg eingeladen worden.

Die FRA stellte Ergebnisse aus ihrer Roma-Umfrage bei dem Workshop „Wie sollten Menschenrechte zum Schutz der Menschen vor Armut umgesetzt werden?“ vor und ging dabei insbesondere auf die Themen Armut, Diskriminierungserfahrungen und Menschenrechtsbewusstsein ein. Die Präsentation befasste sich aber auch mit der Frage, wie der EU-Rahmen für Strategien zur Integration von Roma zur Bekämpfung von Armut beitragen kann.