Diskussion über Gewalt gegen Frauen mit Regierung Maltas

Am 24. April traf die FRA mit Vertreterinnen und Vertretern der maltesischen Regierung aus dem Ministerium für Familie und soziale Solidarität zu einer Diskussion über Gewalt gegen Frauen zusammen.

Es nahmen teil: Renee Laiviera, Gleichstellungsbeauftragte; Katya Unah, Mitglied der Kommission gegen Gewalt; George Sultana, für EU-Angelegenheiten zuständiger Direktor im Ministerium für Sozialpolitik; Marceline Naudi, Dozentin an der Fakultät für soziales Wohlergehen der Universität Malta; Silvan Agius, Politikkoordinator im Ministerium für sozialen Dialog, Verbraucherfragen und bürgerliche Freiheiten; Maurizio Cordina, Rechtsanwalt bei der Staatsanwaltschaft, und Victoria Buttigieg, nationale Verbindungsbeamtin bei der Staatsanwaltschaft.

Die FRA erörterte mit den Vertreterinnen und Vertretern die zentralen Ergebnisse der Erhebung und tauschte Meinungen hierzu aus. In der Sitzung wurden konkrete Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der FRA und Malta ermittelt; unter anderem sollen in Zukunft gegenseitige Einladungen zu Sitzungen erfolgen, in denen das Thema „Gewalt gegen Frauen‟ vertieft wird.