OSZE-Seminar zur menschlichen Dimension zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit Partnern

Am 13. Mai nahm die FRA am OSZE-Seminar zur menschlichen Dimension 2014 teil, das vom 12. bis zum 14. Mai in Warschau stattfand und sich mit Möglichkeiten zur Verbesserung der Wirksamkeit der OSZE bei der Intensivierung ihrer Zusammenarbeit mit relevanten regionalen und internationalen Organisationen beschäftigte.

Die Seminarteilnehmer diskutierten über Verpflichtungen der OSZE im Bereich der menschlichen Dimension im Hinblick auf die Kooperation mit relevanten regionalen und internationalen Organisationen; über die Unterstützung und die Bereitstellung von Fachwissen; über Erhebung, Verarbeitung, Austausch und Verbreitung von Daten, Statistiken und anderen Informationen und über Beispiele bewährter Praxis der Zusammenarbeit.

Die FRA bot eine Fragestunde zur Erhebung und Verwendung von Daten, Statistiken und anderen Informationen im Grundrechtsbereich an, an der sie sich auch selbst beteiligte; im Anschluss gab die EU eine Erklärung ab, in der sie ihre generelle Unterstützung für den Datenerhebungsansatz der FRA und deren zugehörige Berichte betonte, die in den verschiedenen Sitzungen des Ausschusses der OSZE zur menschlichen Dimension und in anderen Veranstaltungen der OSZE vorgestellt wurden. Das Seminar machte deutlich, dass die OSZE einen Beitrag zur Einführung von Initiativen der FRA zur Datenerhebung in OSZE-Teilnehmerländern außerhalb der Europäischen Union leisten kann.