FRA Newsletter - November 2011

08/12/2011 - November 2011

FRA newsletter

November 2011 Folgen Sie uns auf FRA on twitterFRA on Facebook English languageFrench languageGerman language
Kommende Veranstaltungen
Im Fokus

21-22. November: Grundrechtekonferenz 2011 – Würde und Rechte irregulärer Migranten

14-15. November: 5. Europäischer Gleichstellungsgipfel

10-11. November: FRA-Treffen zur Opferbetreuung in der EU: Die Opferrechte in der Praxis - Übersicht und Bewertung

FRA und Yad Vashem stellen Toolkit für Ausbilder im Bereich Holocaust und Menschenrechte vor (9. November)

FRA und Yad Vashem stellen Toolkit für Ausbilder im Bereich Holocaust und Menschenrechte vorAm 9. November 2011 stellten die FRA und Yad Vashem eine neue Bildungsinitiative vor: das Toolkit (Beta-Version) zur Holocaust- und Menschenrechtsbildung in der EU. Vor drei Jahren, am 9. November 2008, 70 Jahre nach der Reichskristallnacht, hatten die Agentur der EU für Grundrechte (FRA) und Yad Vashem ein Bildungsprojekt zur Schaffung eines pädagogischen Webtools ins Leben gerufen - ein ein Toolkit für Lehrer zur Holocaust- und Menschenrechtsbildung (nur in Englisch).

Holocaust- und Menschenrechtsbildung – Konferenz und Bericht (20-21. October)

Holocaust- und Menschenrechtsbildung – Konferenz und BerichtDie FRA, die Europäische Kommission und das Anne Frank Haus veranstalteten gemeinsam eine Konferenz zu Holocaust- und Menschenrechtsbildung von 20. - 21. Oktober. Aus Anlass der Konferenz stellte die FRA einen anderen Bericht aus ihrem Holocaust-Projekt vor: Praxis im Überblick: Menschenrechtsbildung in Holocaust-Gedenkstätten (nur in Englisch).

FRA in sozialen Netzwerken
Veranstaltungen und Publikationen: Highlights

FRA-Stand zum österreichischen Nationalfeiertag

Neuer FRA-Bericht: Die Rechte von Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen besser schützen (25. Oktober)

FRA-Stand zum österreichischen NationalfeiertagAnlässlich des öster-reichischen National-feiertags betreute die FRA zusammen mit Vertretern der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments in Österreich einen Informationsstand am Heldenplatz.

Neuer FRA-Bericht: Die Rechte von Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen besser schützenDer jüngste FRA-Bericht über die Rechte von Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen kommt zu dem Schluss, dass diese Personen in den meisten EU-Mitgliedstaaten durch bestehende Rechtsvorschriften zur Nichtdiskriminierung geschützt werden und sie die Verpflichtung, „angemessene Vorkehrungen" am Arbeitsplatz zu treffen, geltend machen können. Dies bedeutet, dass Arbeitgeber beispielsweise Arbeitszeitpläne bzw. -praktiken so anpassen sollten, dass sie den Bedürfnissen eines Angestellten mit psychischen Gesundheitsproblemen entsprechen.

Kürzlich gehaltene Reden

FRA präsentiert Mitgliedern des Europäischen Parlaments den Bericht „Migranten in irregulärer Lage: Zugang zu Gesundheitsdiensten in 10 EU-Mitgliedstaaten“ (21. Oktober)

Begrüßungsansprache anlässlich des 3. Jährlichen Dialogs über den Schutz und die Förderung der Grundrechte auf mehreren Ebenen
Brüssel, 17. Oktober

Planung von Menschenrechtsaktionen – Vorbildliche Praktiken
Helsinki, 12. Oktober

FRA präsentiert Mitgliedern des Europäischen Parlaments den Bericht „Migranten in irregulärer Lage: Zugang zu Gesundheitsdiensten in 10 EU-Mitgliedstaaten“Am 17. Oktober 2011 stellte die FRA in Brüssel ihren kürzlich veröffentlichten Bericht „Migranten in irregulärer Lage: Zugang zu Gesundheitsdiensten in 10 EU‑Mitgliedstaaten" im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) des Europäischen Parlaments vor. Der Bericht untersucht die gesetzlichen Grundlagen und die Praxis des Zugangs zu Gesundheitsdiensten in 10 EU-Mitgliedsstaaten.

FRA und Ausschuss der Regionen diskutieren die Grundrechte irregulärer Migranten (17. Oktober)

FRA und Ausschuss der Regionen diskutieren die Grundrechte irregulärer MigrantenDie FRA und der Ausschuss der Regionen (AdR) der Europäischen Union haben ihren 3. Jährlichen Dialog über den Schutz und die Förderung der Grundrechte auf mehreren Ebenen geführt. Die diesjährige Veranstaltung war dem Thema „Wahrung der Grundrechte irregulärer Migranten - auf dem Weg zur Multi-Level-Governance" gewidmet.

FRA setzt sich für die gemeinsame Bekämpfung des Menschenhandels ein (18. Oktober)

FRA setzt sich für die gemeinsame Bekämpfung des Menschenhandels ein Anlässlich des 5. Europäischen Tages gegen Menschenhandel am 18. Oktober in Warschau erklärte die FRA ihre Unterstützung, gemeinsam mit anderen EU-Agenturen an der Bekämpfung des Menschenhandels mitzuwirken, von dem nach konservativen Schätzungen weltweit ungefähr 2,5 Millionen Menschen betroffen sind.

Neueste FRA Videos
Neueste FRA Publikationen
Factsheet: Geschlechter-bezogene Gewalt gegen Frauen - eine EU-weite Studie Migranten in einer irregulären Situation: Zugang zu medizinischer Versorgung in zehn Mitgliedstaaten der Europäischen Union Respekt für und Schutz von Personen, die Minderheiten angehören 2008-2010 FRA Publikationen zum Thema Menschen mit Behinderungen Migranten, Minderheiten und Beschäftigung - Ausschluss und Diskriminierung in den 27 EU-Mitgliedsstaaten (Update 2003-2008)

Video abspielen

Neuer FRA-Bericht über Zugang irregulärer Migranten zu medizinischer Versorgung (10. Oktober 2011)

Video abspielen

Neuer-FRA Bericht über irreguläre Migranten, die als Hausangestellte arbeiten (5. Juli 2011)

Factsheet: Geschlechter-bezogene Gewalt gegen Frauen - eine EU-weite Studie (Oktober 2011) (Nur in Englisch)

Migranten in einer irregulären Situation: Zugang zu medizinischer Versorgung in zehn Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Oktober 2011) (Nur in Englisch)

Respekt für und Schutz von Personen, die Minderheiten angehören 2008-2010 (September 2011) (Nur in Englisch)

FRA Publikationen zum Thema Menschen mit Behinderungen (September 2011) (Nur in Englisch)

Migranten, Minderheiten und Beschäftigung - Ausschluss und Diskriminierung in den 27 EU-Mitgliedsstaaten (Update 2003-2008) (Juli 2011) (Nur in Englisch)

Copyright © 2011 Agentur der Europäischen Union für Grundrechte

Noch nicht für den Newsletter angemeldet? Jetzt registrieren! Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen wollen, melden Sie sich hier ab.