Forschung und Projekte

Die FRA unternimmt rechtliche und sozialwissenschaftliche Forschung, um innerhalb der EU einerseits vielversprechende Praktiken zur Einhaltung, Förderung und Achtung der Grundrechte zu ermitteln und um andererseits Bereiche aufzuzeigen, in denen international anerkannte Standards noch nicht eingehalten werden.

 Diese Standards sind in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union festgehalten. Die Charta listet die Grundrechte auf, die für die Auslegung und Anwendung des EU-Rechts in der EU und ihren Mitgliedstaaten rechtsverbindlich sind. Darüber hinaus nimmt die Agentur auf internationale Abkommen und andere Instrumente des Europarates und der Vereinten Nationen Bezug.

Damit die Ergebnisse ihrer Untersuchungen vergleichbar sind, deckt die FRA in der Regel alle EU-Mitgliedstaaten ab. Vergleichbare Daten sind unerlässlich, um die gegenwärtige Situation umfassend darstellen zu können. 

Projekte (auf Englisch)

Aktuelle projekte Alle projekte anzeigen

Status: 
Ongoing

Update of handbook on European data protection law

FRA will update its handbook, in partnership with the Council of Europe and the European Court of Human Rights (ECtHR), which presents and explains European data protection law in a straightforward way for those working in this area.
Status: 
Ongoing

FRA guide on preventing unlawful profiling

The Agency will update and expand the scope of its 2010 guide on Discriminatory Ethnic Profiling. The new Guide will provide a general update of the analysis, taking into account legal and technological developments, and expanding the scope to include border management.
Status: 
Ongoing

Severe labour exploitation – workers’ perspectives (SELEX II)

The project looks at the experiences and views of foreign workers in selected EU countries who have experienced criminal forms of labour exploitation. It fills an important gap by extending the evidence beyond the views of professionals who deal with labour exploitation; this was covered in an earlier project.