You are here:

Kommunikation und Sensibilisierung für die Grundrechte

Ziel der FRA ist es, die aktuelle Lage in der EU zu verbessern. Abgesehen von ihren zuvor beschriebenen Tätigkeiten versucht sie daher, die allgemeine Öffentlichkeit für Grundrechtsfragen zu sensibilisieren. Ein besonderes Augenmerk richtet die FRA dabei auf Angehörige von Berufen, die mit der Vermittlung von Wissen über Rechte oder mit der Durchsetzung von Rechten zu tun haben (wie Lehrer, Medienvertreter, die Polizei und Fachleute im Rechtsbereich) und somit eine wichtige Rolle spielen.

Informationen über die FRA und ihre Arbeit

Neben gedruckten Veröffentlichungen und Informationsständen bei wichtigen Veranstaltungen nutzt die FRA auch in vollem Umfang das weitreichende Angebot der Online-Kommunikationsmöglichkeiten. Dazu zählen die FRA-Website und Profile in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, LinkedIn und YouTube.

Die FRA gibt außerdem jeden Monat einen elektronischen Newsletter heraus (Registrierung per E-Mail an: information@fra.europa.eu).

Zudem haben Besuchergruppen die Möglichkeit, die FRA vor Ort zu besuchen und sich über die Grundrechte in der EU und die Arbeit der FRA zu informieren (Anfragen per E-Mail an: visit@fra.europa.eu).

 

Materialien zur Förderung des Wissens um die eigenen Rechte

Reise in die Vergangenheit – Lehren für die Zukunft: Ein Handbuch für Lehrer

Die FRA gibt Materialien heraus, die Fachleuten bei der Beschäftigung mit Grundrechtsfragen als Leitfaden dienen können. Hierzu zählen beispielsweise das Handbuch für Lehrer Reise in die Vergangenheit – Lehren für die Zukunft aus dem Jahr 2011, das Lehrkräfte beim Unterricht zu den Themen Holocaust und Menschenrechte unterstützen soll, und auch das gemeinsam mit der European Broadcasting Union (EBU) erarbeitete Media Diversity Toolkit,das öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten helfen soll, in ihrer Berichterstattung über Angelegenheiten von Minderheiten die vielfältige Gesellschaft Europas besser darzustellen.

Mit ihrer S’Cool Agenda will die FRA Kinder und Jugendliche ansprechen. Die Publikation vermittelt Basiswissen über die Grundrechte und dient gleichzeitig als Schülerkalender.

Politische Entscheidungsträger, Wissenschaftler, Rechtsexperten und die Öffentlichkeit können auf eine Datenbank zur Rechtsprechung, die Case Law Database der FRA zugreifen, die eine Sammlung nationaler und europäischer Urteile zu Grundrechtsfragen enthält.

Informationen über die Charta der Grundrechte der Europäischen Union

Die FRA veröffentlicht Materialien zur Grundrechte-Charta der EU, wie etwa das nutzerfreundliche Instrument Charterpedia, in dem detaillierte Informationen über die in der Charta gewährten Grundrechte leicht zu finden sind. Die Charterpedia ist eine umfassende Informationssammlung zu den Grundrechten, wie sie im internationalen, europaweiten und nationalen Verfassungsrecht verankert sind und sich mit den Themen, Kapiteln und Artikeln der EU-Grundrechte-Charta überschneiden. Die Charterpedia ist über die FRA-Website zugänglich. Auch eine App zur Charta der Grundrechte für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet-PCs hat die FRA entwickelt; die App ist ebenfalls auf der FRA-Website verfügbar.