You are here:

Die FRA war eingeladen worden, weil sie mit der Sammlung vergleichbarer Daten über Gewalt gegen Frauen in den 28 EU-Mitgliedstaaten bereits über entsprechende Erfahrung verfügt.

Ziel der auf drei Jahre angelegten Initiative des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen ist es, ein Programm zur Ausbildung und Schulung von nationalen Experten in Asien und in der Pazifikregion auszuarbeiten, um die Voraussetzungen für Erhebungen zur Messung von Gewalt gegen Frauen zu schaffen, wobei sichergestellt sein muss, dass bei der Datensammlung methodisch und ethisch einwandfreie Verfahren zur Anwendung kommen.

Die Initiative ist ein Baustein zur Vorbereitung eines ähnlichen Projekts der Agentur „UN Women“, das auf die Stärkung der Kapazitäten nationaler statistischer Ämter weltweit ausgerichtet ist. Die Rolle des beratenden Fachausschusses besteht darin, zu gewährleisten, dass der Lehrplan für die Ausbildungs- und Schulungsmaßnahmen den Herausforderungen gerecht wird, die mit der Durchführung großangelegter Erhebungen über Gewalt gegen Frauen verbunden sind.

Dem Fachausschuss gehören Mitglieder verschiedener Agenturen der Vereinten Nationen an sowie Vertreter des australischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und Handel, das die Initiative finanziell fördert.