You are here:

Die FRA ging auf die Rolle europäischer Einrichtungen bei der Bekämpfung von Antisemitismus ein und untersuchte Möglichkeiten der Zusammenarbeit zivilgesellschaftlicher Organisationen und religiöser/weltanschaulicher Gruppen mit internationalen Agenturen und Institutionen für Menschenrechte, um die Bekämpfung von Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit zu unterstützen.

Bei dieser Gelegenheit stellte sie auch ihr Compendium of Good practices for tackling Hate Crime (Kompendium bewährter Verfahrensweisen für die Bekämpfung von Hassverbrechen), ihr Handbuch für die Schulung der Polizei in Grundrechtsfragen und ihr Online-Instrumentarium „Holocaust education human rights education online toolkit“ für Holocaust- und Menschenrechtsbildung vor.