You are here:

Am 12. und 13. Oktober hatte sie zwei für Rumänien zuständige Länderreferenten zu Gast. Den Schwerpunkt dieser Schulung bildete die Einbindung grundrechtsrelevanter Aspekte und die Anwendung von Grundrechtsindikatoren im Rahmen der Programme des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Insbesondere unterstützte die FRA die Generaldirektion bei der Überprüfung der im Bereich Regionalentwicklung in Rumänien erzielten Fortschritte aus der Grundrechtsperspektive und bot ihre fachliche Unterstützung bei möglichen Prüfungen der Wirkungsindikatoren für die Halbzeitüberprüfung des Programms an.

Zentraler Gegenstand der Schulung waren Datenerhebung und Indikatoren zu Roma und zu Menschen mit Behinderungen. Bei dieser Schulung wurden auch die Erkenntnisse vermittelt, die die Agentur für Grundrechte bei ihren Arbeiten in diesen Bereichen gewonnen hat, sowie die Erfahrungen der beiden Teilnehmer eines Studienbesuchs bei einem rumänischen Projekt, das zur Bestandsaufnahme der Roma-Ortschaften dient und aus dem EWR-Finanzierungsmechanismus gefördert sowie von der FRA methodisch unterstützt wird.