Rechte des Kindes

Obwohl es in der Europäischen Union eine Reihe von Mechanismen zum Schutz der Rechte des Kindes gibt, wissen viele junge Menschen nicht, dass es spezielle Dienste und Anlaufstellen gibt, die sie neben Familien, Freunden und Lehrern bei Problemen in Anspruch nehmen können.

Die FRA begann ihre Arbeit zu den Rechten des Kindes unmittelbar nach ihrer Gründung im Jahr 2007 und entwickelte Indikatoren, mithilfe derer gemessen werden kann, inwieweit die Rechte von Kindern in der EU geachtet und gefördert werden. Auf der Grundlage dieser Indikatoren hat die FRA Daten erhoben und Berichte über Kinderhandel und asylsuchende Kinder veröffentlicht, die von ihren Familien getrennt wurden. Die Forschungsarbeiten ergaben, dass diese Kinder häufig unzureichend über ihre Rechte informiert sind und die Asylverfahren oftmals als zu lang empfinden, was ihre Ängste und Unsicherheitsgefühle noch verstärkt.

 Das UN-Übereinkommen über die Rechte des Kindes wurde von allen EU-Mitgliedstaaten ratifiziert. Die EU ist außerdem laut dem Vertrag über die Europäische Union verpflichtet, die Rechte des Kindes zu schützen. 2006 unterbreitete die Europäische Kommission einen Vorschlag für eine Strategie zum Schutz der Rechte des Kindes, und nahm 2011 die „EU-Agenda für die Rechte des Kindes“ an.

Laut der EU-Grundrechtecharta haben Kinder Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge, die für ihr Wohlergehen notwendig sind. Ihre Meinung muss in Angelegenheiten, die sie betreffen, berücksichtigt werden, und das Wohl des Kindes muss bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, im Vordergrund stehen. Weitere Artikel der Charta beziehen sich speziell auf den Schutz von Kindern, wie etwa der Artikel zum Verbot von Kinderarbeit.

Aktuelle View all

Kinderarmut beschneidet Kinderrechte und muss beendet werden
19/11/2018

Kinderarmut beschneidet Kinderrechte und muss beendet werden

Millionen von Kindern in Europa sind von Armut betroffen. Vor diesem Hintergrund nimmt die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) den Weltkindertag am 20. November zum Anlass, die EU und ihre Mitgliedstaaten dazu aufzurufen, ihren Verpflichtungen nachzukommen und die Menschenrechte aller Kinder zu fördern.
Kinderarmut beenden – eine Geißel Europas abschaffen
17/10/2018

Kinderarmut beenden – eine Geißel Europas abschaffen

Fast 25 Millionen Kinder in der EU leben in einkommensschwachen Haushalten unter unzumutbaren Lebensbedingungen und mit dem Hunger als ständigem Begleiter. Bildungsdefizite und eine unzureichende gesundheitliche Versorgung bedrohen ihre Grundrechte und verwehren ihnen die Chance, dem Kreislauf der Armut zu entrinnen. Dies stellt die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte in ihrem jüngsten Bericht fest.
Gebt der Jugend eine Stimme – heute und in Zukunft
10/08/2018

Gebt der Jugend eine Stimme – heute und in Zukunft

Auf der Welt gibt es im Moment so viel Jugendliche wie noch nie in der Geschichte. Weltweit erleben 1,8 Milliarden junge Menschen turbulente Zeiten. Da am 12. August der Internationale Tag der Jugend 2018 begangen wird, nimmt die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) am Aufruf für sichere Räume für die Jugend teil, der den Schwerpunkt des diesjährigen Internationalen Tags der Jugend bildet.

Publikationen View all

Grundrechte-Bericht 2018 - FRA Stellungnahmen
June
2018

Grundrechte-Bericht 2018 - FRA Stellungnahmen

Annual report
Das Jahr 2017 brachte in Bezug auf den Schutz der Grundrechte sowohl Fortschritte als auch Rückschritte. Der Grundrechte-Bericht 2018 der FRA bietet eine Zusammenfassung und Analyse der wichtigsten einschlägigen Entwicklungen in der EU zwischen Januar und Dezember 2017 und präsentiert die diesbezüglichen Stellungnahmen der FRA.
Kindgerechte Justiz – Checkliste für Fachkräfte
February
2017

Kindgerechte Justiz – Checkliste für Fachkräfte

Other
Der Umgang mit Kindern in den Justizsystemen ist nach wie vor besorgniserregend in der Europäischen Union (EU). Mit dieser Checkliste möchte FRA Fachkräfte in Gerichtsverfahren unterstützen, indem sie eine Liste von Maßnahmen erhalten, die sie ergreifen sollten, um ein Gerichtsverfahren kindgerecht zu gestalten.
Grundrechte-Bericht 2016 - FRA Stellungnahmen
May
2016

Grundrechte-Bericht 2016 - FRA Stellungnahmen

Annual report
Im Jahr 2015 haben die Europäische Union (EU) und ihre Mitgliedstaaten zahlreiche Maßnahmen für die Wahrung und Stärkung der Grundrechte ergriffen und durchgeführt. Der von der FRA vorgelegte Grundrechte- Bericht 2016 bietet eine Zusammenfassung und Analyse der wichtigsten einschlägigen Entwicklungen, wobei sowohl die erzielten Fortschritte als auch die nach wie vor bestehenden Hindernisse beleuchtet werden. Darüber hinaus äußert sich die FRA in dieser Veröffentlichung zu den wichtigsten Entwicklungen in den genannten Themenbereichen und gibt einen Überblick über die ihren Stellungnahmen zugrunde liegenden Evidenzdaten. Insgesamt bietet diese Veröffentlichung einen knappen, aber informativen Überblick über die größten Herausforderungen, mit denen die EU und ihre Mitgliedstaaten im Bereich der Grundrechte konfrontiert sind.