Grundrechte: Herausforderungen und Erfolge im Jahr 2011

June
2012
Die Europäische Union (EU) und ihre 27 Mitgliedstaaten haben im Jahr 2011 eine Reihe von Initiativen ergriffen, um den Schutz der Grundrechte der Menschen in der EU zu gewährleisten.
Downloads: 

FRA Jahresbericht 2011 - Grundrechte: Herausforderungen und Erfolge im Jahr 2011

[pdf]de en fr (5.67 MB)

Die EU verabschiedete entscheidende rechtliche und politische Maßnahmen, beispielsweise zu den Rechten der Opfer von Straftaten, zur Einbeziehung der Roma sowie gegen Menschenhandel. Zudem wurde die EU erstmals direkt einem internationalen Menschenrechtsabkommen unterworfen – der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK). Mehrere EU-Mitgliedstaaten reformierten unter anderem ihre Kinderschutzsysteme, veranlassten Maßnahmen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und bemühten sich um eine Verkürzung der Dauer von Gerichtsverfahren.
 

Dennoch stehen die EU wie auch ihre Mitgliedstaaten weiterhin vor zentralen Herausforderungen, vor allem in den Bereichen Rassismus, Gleichheit und Nichtdiskriminierung. Das Jahr 2012 wird entscheidend für den Abschluss des
Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und die Debatte über den neuen EU-Datenschutzrahmen sein.
 

Der diesjährige Jahresbericht der FRA basiert auf objektiven, verlässlichen und vergleichbaren sozial- und rechtswissenschaftlichen Daten und präsentiert positive Entwicklungen des Jahres 2011 ebenso wie Herausforderungen, denen die EU und ihre Mitgliedstaaten im Bereich der Grundrechte gegenüberstehen. Er untersucht, welche Fortschritte die EU und ihre Mitgliedstaaten in ihren rechtlichen Verpflichtungen gemäß der Charta der Grundrechte der Europäischen Union erzielt haben. Behandelt werden folgende Themen: Asyl, Zuwanderung und Integration; Grenzkontrolle und Visapolitik; Informationsgesellschaft und Datenschutz; Rechte des Kindes und Schutz von Kindern; Gleichbehandlung und Nichtdiskriminierung; Rassismus und ethnische Diskriminierung; Beteiligung der Unionsbürger an der demokratischen Funktionsweise der EU; Zugang zu einer effizienten und unabhängigen Justiz; und Rechte der
Opfer von Straftaten.
 

Focus graphical element
Das Schwerpunktthema des diesjährigen Jahresberichts zeichnet die Grundrechtslandschaft der heutigen EU auf. Es wird untersucht, wie die verschiedenen Institutionen, Normen und Gesetze auf der Ebene von Einzelstaaten, Europarat, EU und der internationalen Gemeinschaft zusammenhängen. Auch die Rechte, Einrichtungen und Vorgehensweisen auf den verschiedenen Ebenen werden beschrieben. In Kombination miteinander sollten sie die Grundrechte nicht nur fördern und schützen, sondern sie auch für jedenMenschen in der EU zum Leben erwecken.

Download:

  • Jahresbericht EN - DE -  FR (pdf 8,257KB)
  • Highlights EN - DE - FR (pdf 2,744KB)

Fundamental rights: challenges and achievements in 2010 Introduction

FOCUS - Bringing rights to life: The fundamental rights landscape of the European Union

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 1

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 2

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 3

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 4

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 5

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 6

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 7

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 8

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 9

Fundamental rights: challenges and achievements in 2011 Chapter 10