You are here:

Die Daten liefern wertvolle Belege dafür, wie Menschen jüdischen Glaubens in verschiedenen Lebensbereichen Antisemitismus, Diskriminierung, Gewalt und Belästigung wahrnehmen und erfahren. Daraus wird ersichtlich, welche Maßnahmen Jüdinnen und Juden für notwendig erachten, damit sie sich sicherer fühlen können.

Die Ergebnisse der Erhebung stehen der Wissenschaft zur eingehenden Auswertung zur Verfügung. Zudem können die Daten für Unterrichtszwecke verwendet werden.

Der Datensatz ist in dem digitalen GESIS-Datenarchiv gespeichert, das als vertrauenswürdiges Archiv zertifiziert ist.

Das GESIS-Datenarchiv enthält Begleitunterlagen sowie eine Beschreibung des Datensatzes zur Antisemitismus-Erhebung. Um Zugang zu beantragen, müssen die Interessierten eine Vereinbarung über die Datennutzung ausfüllen. Die Daten werden freigegeben, sobald die FRA ihre schriftliche Zustimmung erteilt.

In der dazugehörigen Datenschutzerklärung werden die Datenschutzbestimmungen der FRA im Zusammenhang mit dem Zugang zu den im GESIS-Datenarchiv enthaltenen Daten beschrieben.

Die Erhebung wurde im Mai und Juni 2018 in zwölf EU-Mitgliedstaaten durchgeführt: Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Spanien, Schweden, Ungarn und Vereinigtes Königreich. In diesen Mitgliedstaaten leben schätzungsweise mehr als 96 % der jüdischen Bevölkerung der EU.

Ausführliche Informationen über die Durchführung der Datenerhebung sind dem technischen Bericht (Technical Report) zu der Erhebung zu entnehmen. Der Erhebungsfragebogen kann ebenfalls online eingesehen werden.

Die von der FRA durchgeführte Analyse der Erhebungsdaten wurde in Form eines ausführlichen Berichts auf die Website der FRA gestellt. Die Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse ist in mehreren Amtssprachen der EU verfügbar.

Die Daten aus der ersten Antisemitismus-Erhebung der FRA aus dem Jahr 2012 finden Sie im Daten-Explorer der FRA und im zugehörigen Bericht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter statistics&surveys@fra.europa.eu.