In den Bereichen Justiz und Inneres tätige Agenturen stellen EU-Rat gemeinsame Arbeit vor

Die Agentur für Grundrechte wird dem Ständigen EU-Ratsausschuss für die operative Zusammenarbeit im Bereich der inneren Sicherheit (COSI) am 19. Dezember in Brüssel den Schlussbericht über die Zusammenarbeit der in den Bereichen Justiz und Inneres tätigen Agenturen der Europäischen Union im Jahr 2016 vorstellen.

Gegenwärtig führt die FRA den Vorsitz des Netzwerks, dem neun Agenturen angehören; sie wird die Präsentation gemeinsam mit der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) vorstellen, die als nächste die Funktion des Vorsitzes übernehmen wird.

In dem Bericht werden die gemeinsamen Arbeitsgebiete der Agenturen sowie die Herausforderungen und Chancen einer künftigen Zusammenarbeit in Grundzügen beschrieben.

See also: