You are here:

CJEU Case C-405/10 / Judgment

Özlem Garenfeld Criminal proceedings against QB

Deciding Body type:
Court of Justice of the European Union
Deciding Body:
Court (Fourth Chamber)
Type:
Decision
Decision date:
10/11/2011
Key facts of the case:
 
Reference for a preliminary ruling: Amtsgericht Bruchsal - Germany.
Protection of the environment - Regulations (EC) Nos 1013/2006 and 1418/2007 - Control of shipments of waste - Prohibition on the shipment of spent catalysts to Lebanon.
 
Outcome of the case:
 

Aus diesen Gründen hat der Gerichtshof (Vierte Kammer) für Recht erkannt:

Die Art. 36 Abs. 1 Buchst. f und 37 der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2006 über die Verbringung von Abfällen in Verbindung mit der Verordnung (EG) Nr. 1418/2007 der Kommission vom 29. November 2007 über die Ausfuhr von bestimmten in Anhang III oder IIIA der Verordnung Nr. 1013/2006 aufgeführten Abfällen, die zur Verwertung bestimmt sind, in bestimmte Staaten, für die der OECD-Beschluss über die Kontrolle der grenzüberschreitenden Verbringung von Abfällen nicht gilt, in der durch die Verordnung (EG) Nr. 740/2008 der Kommission vom 29. Juli 2008 geänderten Fassung sind dahin auszulegen, dass die Ausfuhr von zur Verwertung bestimmten Abfällen, die unter den Code B1120 in Teil 1 Liste B des Anhangs V der Verordnung Nr. 1013/2006 fallen, aus der Europäischen Union in den Libanon verboten ist.