Press Releases

Filter by:

170 Press Releases found

Mangelnde oder wirkungslose Arbeitsplatzkontrollen ermöglichen es skrupellosen Arbeitgeberinnen und Arbeigebern, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auszubeuten. Dies geht aus dem neusten Bericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) hervor. Um schwerer Ausbeutung ein Ende zu setzen, empfiehlt die FRA u. a. verschärfte Kontrollen, um Missbrauch zu bekämpfen und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer so zu stärken, dass sie Missbrauchsfälle melden.
Press Release
Die bessere Erfassung von Hassdelikten in der EU wird die Mitgliedstaaten dabei unterstützen, das anhaltende Problem der Hasskriminalität zu bekämpfen. Der neueste Bericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) legt dar, wie Mitgliedstaaten bereits jetzt Ratschläge aufgreifen, um die Situation zu verbessern.
Beinahe 60 % der Europäerinnen und Europäer finden, dass es bei der Arbeitssuche von Nachteil ist, alt zu sein. Die Gesellschaft sieht ältere Menschen häufig als Belastung an. Zu oft übersehen wir die grundlegenden Menschenrechte unserer älteren Mitmenschen. In ihrem Grundrechtebericht 2018 untersucht die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), wie ein rechtebezogener Ansatz hin zu Achtung älteren Menschen gegenüber fußzufassen beginnt.
Gerade einmal vier EU-Mitgliedstaaten verbieten Isolationshaft für minderjährige Häftlinge – obwohl eine solche Haft die Gesundheit und Entwicklung von Kindern gefährdet. Dies ist nur ein Beispiel von vielen, das zeigt, wie sich Mindestaltersgrenzen auf die Rechte von Kindern auswirken. Dies geht aus einem neuen Bericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) hervor. Der Bericht macht konkrete Vorschläge, wie die Mitgliedstaaten ihre Vorgehensweisen vereinheitlichen können, um den Kinderschutz zu verbessern.
Press Release
Schlechte sanitäre Bedingungen, Hunger, Jugendarbeitslosigkeit – nach neuestem Bericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte müssen sich Roma in der EU jeden Tag diesen grundliegenden Herausforderungen stellen. Der Bericht zeigt auf, dass die Ungleichheiten fortbestehen, unter denen Roma in Europa – einer der reichsten Regionen der Welt – in vielen Ländern nach wie vor zu leiden haben.
IT-Systeme können hilfreich sein, etwa wenn es darum geht, vermisste Migrantenkinder wiederzufinden oder Identitätsdiebstahl zu bekämpfen. Doch sie bergen auch erhebliche Risiken für die Grundrechte von Menschen, wie zum Beispiel eine ungerechte Behandlung im Rahmen des Asylverfahrens. Dies stellt die Europäische Agentur für Grundrechte (FRA) in einem neuen Bericht fest. Da Behörden zunehmend IT-Systeme nutzen, zeigt der Bericht Wege auf, wie die Rechte der betroffenen Menschen besser geschützt werden können.
Die Förderung von Gleichheit und die Bekämpfung von Rassismus sind unerlässlich, um den sozialen Zusammenhalt und die demokratische Sicherheit zu festigen, sagten die Leiter dreier europäischer Menschenrechtsinstitutionen in einer gemeinsamen Erklärung zum heutigen Internationalen Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung.
Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) wird 2018 eine umfassende neue Erhebung zu Diskriminierung und Hasskriminalität gegenüber Jüdinnen und Juden in der Europäischen Union durchführen.
Diskriminierung, Intoleranz und Hass sind in der gesamten EU nach wie vor weit verbreitet. Dies droht viele Angehörige von Minderheiten an den Rand zu drängen und zu entfremden, obwohl sie sich dem Land, in dem sie leben, ansonsten weitgehend verbunden fühlen und seinen Institutionen vertrauen. Diese Erkenntnisse resultieren aus einer wiederholten Erhebung der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA).
Gewalt, Hass und Diskriminierung mit geschlechtsspezifischem Hintergrund sind noch immer weit verbreitet. Wie ein neues Papier der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) zeigt, beeinträchtigt dies das Wohlergehen von Frauen und ihre Möglichkeit, ein erfülltes Leben zu führen und aktiv an der Gesellschaft teilzuhaben. Das FRA-Papier fordert erneute, verstärkte Anstrengungen der EU und ihrer Mitgliedstaaten, um die Gleichstellung der Geschlechter zu fördern und gesellschaftliche Haltungen zu ändern und dadurch Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen zu beseitigen.